What age prostate exam

What age prostate exam Messaging Strategy
Annals of Family Medicine

Prostatauntersuchung: Ab welchem Alter sollte man damit beginnen?

Die Prostata ist eine kleine Drüse, die sich in unmittelbarer Nähe der Blase befindet. Eine regelmäßige Untersuchung der Prostata ist wichtig, um potenzielle Probleme wie Prostatakrebs oder eine gutartige Vergrößerung der Prostata zu erkennen.

What age prostate exam

Aber ab welchem Alter sollten Männer damit beginnen, sich einer Prostatauntersuchung zu unterziehen?

Frühe 20er bis Mitte 40er Jahre

In der Regel benötigen Männer in ihren 20ern bis Mitte 40ern keine Prostatauntersuchung, sofern keine besonderen Risikofaktoren oder Symptome vorliegen. Risikofaktoren können eine familiäre Vorgeschichte von Prostatakrebs oder ethnische Zugehörigkeit sein.

Afroamerikaner haben beispielsweise ein höheres Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken.Symptome, die auf Probleme mit der Prostata hindeuten könnten, sind Schmerzen beim Wasserlassen oder ein häufiger Harndrang.

Männer sollten in diesem Alter jedoch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei ihrem Hausarzt durchführen lassen, die auch die Überprüfung des allgemeinen Gesundheitszustands und möglicher Risikofaktoren umfassen.

Ab Mitte 40er Jahre

Männer ab Mitte 40 sollten mit ihrem Hausarzt über eine regelmäßige Untersuchung der Prostata sprechen.

What age prostate exam

Eine Möglichkeit ist der sogenannte PSA-Test (Prostata-spezifisches Antigen), der im Blut durchgeführt wird und auf erhöhte Werte hinweisen kann, die auf eine mögliche Erkrankung der Prostata wie Krebs hinweisen können.Allerdings ist der PSA-Test umstritten, da er nicht immer eindeutige Ergebnisse liefert und zu falsch-positiven Resultaten führen kann, die dann weitere Untersuchungen und eventuell auch Behandlungen nach sich ziehen, die gar nicht notwendig wären.

Eine Untersuchung durch einen Urologen kann in diesem Fall weitere Aufschlüsse liefern.

Ab 50 Jahren

Ab einem Alter von 50 Jahren sollten Männer eine regelmäßige Prostatauntersuchung durchführen lassen, auch wenn keine Risikofaktoren oder Symptome vorliegen.

What age prostate exam

Bei Männern mit einer familiären Vorgeschichte von Prostatakrebs (z.B. Vater oder Bruder) sollte die Untersuchung etwas früher beginnen.Eine mögliche Form der Untersuchung ist die rektale Untersuchung (digital rektale Untersuchung), bei der der Urologe die Prostata mittels eines Fingers in das Rektum (Enddarm) des Patienten untersucht.

So kann der Arzt feststellen, ob die Prostata verhärtet oder vergrößert ist, was ein möglicher Hinweis auf Prostatakrebs sein kann.Obwohl diese Art der Untersuchung von vielen Männern als unangenehm empfunden wird, ist es wichtig, sich regelmäßig einer Prostatauntersuchung zu unterziehen, um potenzielle Probleme so früh wie möglich erkennen zu können.

Fazit

Männer sollten mit ihrem Hausarzt über eine regelmäßige Prostatauntersuchung ab Mitte 40 sprechen.

Bei Männern mit einer familiären Vorgeschichte von Prostatakrebs sollte die Untersuchung etwas früher beginnen. Die Untersuchung kann mit einem PSA-Test im Blut oder einer rektalen Untersuchung durch einen Urologen durchgeführt werden.Obwohl die Prostatauntersuchung von vielen Männern als unangenehm empfunden wird, ist sie wichtig, um potenzielle Probleme frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Männer sollten daher mögliche Risikofaktoren und Symptome im Auge behalten und sich regelmäßig einer Vorsorgeuntersuchung unterziehen.

Eine gesunde Beziehung und ein gutes Körpergefühl können dazu beitragen, die Potenz und Libido zu verbessern und das sexuelle Wohlbefinden zu steigern.